Jul 19

Soja-Milch hatte in der Vergangenheit eine besondere Bedeutung für Menschen mit Kuhmilch-Allergie. Der gesundheitsbewusste Bürger aber baut Soja in allen Variationen heute regelmäßig ein in seine Ernährungsplanung.
In besonderem Maße eignet sich dazu die Soja-Milch. Zugegeben, berauschend schmeckt sie nicht gerade, trinkt man sie solo. Deshalb hat die Industrie, auch die Hersteller von Reform- und Biokost, reagiert und bietet alle möglichen Zubereitungen von Sojamilch an. Die Geschmacksrichtungen reichen von Vanille und Schokolade, bis hin zu Früchten verschiedener Sorten. Diese Varianten schmecken auch recht gut. Aber immer sind sie süß und oft konserviert. Dabei spielt es kaum eine Rolle, dass Rohrzucker statt gereinigter Zucker verwendet wurde.
Dabei ist es super einfach, sich mit Soja-Milch täglich eine Riesenportion Energie zuzuführen.
Dafür wird frisches Obst geschält und in Stücke geschnitten (Ananas, Birnen, Äpfel, Pflaumen, Aprikosen u.a.), mit dem Küchenstab zerkleinert, Soja-Milch untergemixt, fertig.
Das Ganze dauert nur Minuten.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,