Okt 02

Obwohl der lateinische Name prunus auf eine Pflaumenart schließen läßt und ebenso die Volksnamen Haferpflaume oder Sauerpflaume, zählt diese Pflanze doch zu den Rosengewächsen. Eine Legende erzählt, daß sich bei der Kreuzigung der Dornenkranz um das Haupt Christus in einen blühenden Schlehenzweig verwandelte. Im Gedenken an dieses Wunder schmückte man früher am Karfreitag den Altar in der Kirche mit den weißen Blütenzweigen des Schlehenstrauches.
Auf kalkigem Waldboden an sonnigen Waldrändern oder Lichtungen ist der Strauch mit den dunkelblauen bis fast blauschwarzen Früchten zu Hause. Roh sind die Schlehen eigentlich erst nach dem ersten Frost einigermaßen genießbar, aber gekocht als Marmelade, Kompott oder gesüßter Saft entfalten sie ihren interessanten Geschmack. Weiterlesen »

\\ tags: , ,