Okt 21

Honig - wie er entsteht
Die Honigbienen sammeln Nektar von Blüten und Pflanzen, und sie müssen für 1 kg Honig ungefähr 4 Millionen Blüten anfliegen. Mit Bienensekreten angereichert, lagert die Biene den Blütennektar in der Wabe, wo sie ihn so lange hegt und pflegt, bis durch verschiedene Prozesse im Bienenstock daraus Honig wird. Erst wenn der anfangs hohe Wassergehalt weniger als 20 % beträgt, verschließt die Biene die Wabe mit Wachs.
Der Honig dient der Ernährung der Bienenlarven, aus denen einmal Bienen werden. Der Imker erntet den Honig und ersetzt ihn durch Zuckersirup. Dieser wird von den Bienen ebenfalls als Nahrung akzeptiert.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Aug 01

Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum …
Sie ist wohl eine der schönsten Bäume, in den allerschönsten Straßen, die ihren herrlichen Duft weithin verströmt. Es gibt eine Winterlinde, eine gemeine Linde und auch die Sommerlinde

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Aug 19

Heilpraktiker der schönste Beruf der Welt
Genau das sagen viele Menschen, die ihren Traum einfach wahr gemacht haben.
Dieser Traum war, einen Beruf auszuüben, in dem sie anderen Menschen helfen können und der ihnen gleichzeitig ein gutes Leben ermöglichen könnte.
Die Ausbildung zum Heilpraktiker, zur Heilpraktikerin, kann diesem Ziel ein ganzes Stück näher bringen.
Heutzutage sind die Menschen, wie in keiner Zeit zuvor, darauf angewiesen, die Verantwortung für ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen.
Wir können damit rechnen, uralt zu werden. Aber bitteschön in bester körperlicher und geistiger Verfassung.
Kein Mensch hat Sehnsucht danach, seinen hundertjährigen Geburtstag als hinfälliges Wesen, womöglich in geistiger Umnachtung, zu verbringen.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,