Mai 04

Frau F., die mir von einer Heilpraktikerin geschickt wurde, war vor einiger Zeit bei mir. Seit Ihrer Scheidung, vor etwa 1,5 Jahren geht es Ihr richtig schlecht. Vorher hat Sie immer sehr gut alles auf die Reihe gebracht. Auch im Betrieb des Mannes hat Sie sich gut und engagiert einsetzen können, was von Ihrem damaligen Mann aber nie so richtig akzeptiert wurde.
Doch heute, nach Ihrer Scheidung, sitzt Sie mir ziemlich verzweifelt  und aufgewühlt  gegenüber. Sie fühlt sich sehr unter Druck und hat große Angst alleine im Leben zurechtzukommen.  Beruflich hat Sie schon Verschiedenes ausprobiert, um auf eigenen Füßen zu stehen, doch bisher blieb der Erfog leider aus, so dass Sie zur Zeit auf Unterstützung vom Staat angewiesen ist.
Mit dieser Situation ist Sie total unglücklich. Außerdem kommt noch hinzu, dass Sie die komplette Verantwortung für Ihre Kinder hat, womit Sie sich auch überfordert sieht.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Mai 04

Heilungsaussichten bei Wallach nicht optimal
Eines Tages wurde ich zu einem Notfall gerufen. Ein 15-jähriger Wallach hatte sich beim Galoppieren auf der Weide in einer Drahtschlinge verfangen. Das Ellenbogengelenk des Vorderlaufes war teilweise ausgerenkt, es war zu einem schweren Gelenkerguss gekommen. Kapsel und Bänder waren überdehnt und es hatte sich eine massive Schwellung gebildet. Das Pferd erlitt entsetzliche Schmerzen. Es konnte das verletzte Bein natürlich überhaupt nicht mehr belasten. Der ebenfalls hinzugezogene Tierarzt war der Meinung, es werde zumindest mehrere Wochen dauern, bis der Wallach wieder lahmfrei laufen könnte, wobei nicht sicher wäre, ob dies überhaupt zu erreichen sei. Auch ich erachtete die Heilungsaussichten nicht viel optimistischer, entschied mich aber zu einer Akutbehandlung mit MBT, Bachblüten und Homöopathie.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mai 04

Als unsere eigene Dalmatinerhündin Radmyra 14 Jahre alt geworden war, erkrankte sie sehr schwer. Es schien, als würden die letzten Tage des geliebten Hundes gekommen sein. Sie hatte bereits seit zwei Tagen das Fressen verweigert, wollte auch nicht trinken, nahm nicht mehr am gewohnten Tagesablauf teil und war nicht einmal mehr in der Lage, sich aus eigener Kraft aus ihrem Korb zu erheben. Der Rest des Hunderudels, zwei Windhunde und ein Dalmatinerrüde, verhielt sich so, dass wir sicher waren, der Abschied war wohl gekommen.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mrz 27

Das Neurose-Phasenmodell, das allen Psychologen bekannt ist, gibt interessante Einblicke in die Entstehung von Persönlichkeitsstörungen.
Für mich als Therapeutin ist es immer wichtig, Ursachenforschung zu betreiben, will ich entscheiden, wie einem Patienten möglichst effektiv geholfen werden kann.
Dazu lasse ich mir die aktuellen Beschwerden ausführlich schildern. Selbstverständlich berücksichtige ich immer, dass seelische Ursachen der Grund sind, auch für körperliche Erkrankungen in Betracht zu kommen, ja sogar meistens an der Krankheitsentstehung direkt beteiligt sind.
Solche Ursachen liegen oftmals weit zurück, in der Kindheit zum Beispiel, oder sogar in der Säuglingszeit. Selten sind sie den Betroffenen noch erinnerlich, oder sie werden der momentanen Befindlichkeit nicht zugeordnet, oder überhaupt damit in Zusammenhang gebracht.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Mrz 14

Die Tiertherapeutin
Gemeinsam mit ihrer Mutter züchtete Katharina Scholz über zwanzig Jahre lang Dalmatiner und konnte von diesen getupften Freunden des Menschen viel über Hundeverhalten- und Kommunikation lernen. Seit mehreren Jahren arbeitet sie auch als Hundetrainerin (Familien- und Behindertenbegleithund), als Tierpsychologin, Verhaltenstherapeutin und im Bereich Tierkommunikation. In ihrer eigenen Tierheilpraxis behandelt sie die vierbeinigen Patienten mit Meridianklopfen, mit Japanischem Heilströmen, klassischer Homöopathie, Bachblüten, Rostock-Essenzen, Neural- und Magnetfeldtherapie, Reiki und mit Physiotherapie. Im Seminarhaus Hoher Vogelsberg gibt sie Seminare für Tierhalter und bildet auch Therapeuten aus.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Feb 01

Obwohl ich schon so viele Jahre höchst engagiert als Heilpraktikerin tätig bin, ist mir doch erst nach und nach bewusst geworden, dass die allergrößte Heilkraft dem Menschen selbst inne wohnt
Die wirkungsvollsten Medikamente, die stärksten Teedrogen, die bewährtesten homöopathischen Mittel – sind immer nur der „Anstoß“, um das Heilsystem, über das jeder von uns verfügt, entsprechend zu stimulieren.
Ausgenommen von dieser Erkenntnis sind selbstverständlich Medikamente, die eine direkte chemische Reaktion im Blut oder in den Zellen hervorrufen, genetische Veränderungen bewirken oder mit operativen Eingriffen direkt reparieren oder amputieren.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Jan 08

Frau A. aus meiner Trennkostgruppe leidet in Schüben an einer Schuppenflechte. Ganz besonders stark tritt ihr Hautproblem immer dann auf, wenn sie nervlich sehr belastet ist. Ich bot an, mit ihr dieses Problem zu beklopfen. Sie stimmte zu und berichtete mir von dem jüngsten Vorfall in ihrer Familie, der sie wieder einmal stark belastet hatte. Ihre Tochter hatte sich zum Besuch angemeldet, für eine Woche wollte sie kommen.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Jun 23

Bewegungseinschränkung durch Meridian-Energie-Therapien deutlich verbessert
In meiner Naturheilpraxis behandle ich seit längerem meine Patienten mit Meridian-Energie-Therapien.
Durch sehr gute Erfahrungen, die ich seit Jahren mit homöopathischen Anwendungen und dem Einsatz mit Bach-Blüten mache, war ich vor Jahren schon völlig offen für das Japanische Heilströmen, das ich auch sehr erfolgreich in der eigenen Familie anwende und das ja auch eine Meridian-Therapie ist. Vor anderthalb Jahren begann ich eine Therapeutenausbildung in Meridian-Energie-Therapie. Seither werden meine Patienten auch „beklopft“. Zunächst wandte ich dieses Verfahren ausschließlich bei Angst-Patienten an. Motiviert durch die erreichten Erfolge und ermutigt durch Berichte meiner Therapeutenkollegen, die diese Methode auch bei körperlichen Leiden einsetzen, begann ich, zusätzlich zu anderen Verfahren auch M.E.T. bei meinen Kranken anzuwenden.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,