Aug 28

Beim letzten Trennkost-Event stand eine Teilnehmerin plötzlich auf und sagte, dass sie auch einen Beitrag zum Tagesprogramm leisten wolle.
Sie sei eine überzeugte Trennköstlerin, deren Gesundheit sich deutlich verbessert hätte, seit sie das Seminar von Frau Brigitte Heininger in Aschaffenburg besuche. Nun aber wolle sie den Anwesenden von ihren Erfahrungen nach dem M.E.T.-Seminar berichten, das sie erst eine Woche vorher im Seminarhaus Hoher Vogelsberg besucht hatte. Seither nämlich beklopfe sie sich, und das mit ganz erstaunlichem Erfolg. Mit ihrem Bericht wollte sie allen Interessenten Mut machen, offen zu sein für zunächst einmal unerklärliche Methoden.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mai 04

Frau F., die mir von einer Heilpraktikerin geschickt wurde, war vor einiger Zeit bei mir. Seit Ihrer Scheidung, vor etwa 1,5 Jahren geht es Ihr richtig schlecht. Vorher hat Sie immer sehr gut alles auf die Reihe gebracht. Auch im Betrieb des Mannes hat Sie sich gut und engagiert einsetzen können, was von Ihrem damaligen Mann aber nie so richtig akzeptiert wurde.
Doch heute, nach Ihrer Scheidung, sitzt Sie mir ziemlich verzweifelt  und aufgewühlt  gegenüber. Sie fühlt sich sehr unter Druck und hat große Angst alleine im Leben zurechtzukommen.  Beruflich hat Sie schon Verschiedenes ausprobiert, um auf eigenen Füßen zu stehen, doch bisher blieb der Erfog leider aus, so dass Sie zur Zeit auf Unterstützung vom Staat angewiesen ist.
Mit dieser Situation ist Sie total unglücklich. Außerdem kommt noch hinzu, dass Sie die komplette Verantwortung für Ihre Kinder hat, womit Sie sich auch überfordert sieht.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Feb 01

Obwohl ich schon so viele Jahre höchst engagiert als Heilpraktikerin tätig bin, ist mir doch erst nach und nach bewusst geworden, dass die allergrößte Heilkraft dem Menschen selbst inne wohnt
Die wirkungsvollsten Medikamente, die stärksten Teedrogen, die bewährtesten homöopathischen Mittel – sind immer nur der „Anstoß“, um das Heilsystem, über das jeder von uns verfügt, entsprechend zu stimulieren.
Ausgenommen von dieser Erkenntnis sind selbstverständlich Medikamente, die eine direkte chemische Reaktion im Blut oder in den Zellen hervorrufen, genetische Veränderungen bewirken oder mit operativen Eingriffen direkt reparieren oder amputieren.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,