Apr 05

„Worum es geht, ist mir schnuppe – mehr als zwei sind eine Gruppe –
merke: im Verein wird keiner alt!“

Diesen Song von Reinhard Mey fand ich als 15-Jährige einfach Klasse! Das bedeutete Individualismus! Das war Spitze!
Aufgewachsen in einer Familie von Vereinsmenschen – beide Eltern engagiert in der Jugendarbeit des Sportvereins – hatte ich viel mitbekommen an Vereinsmeierei und auch Vereinsproblemchen!
Jetzt singt dieser Mey mitten in meine Pubertät hinein, daß „Mensch“ keine lange Lebenserwartung hat, in der Masse versinkt, wenn er einem Verein angehört.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Apr 03

Ich glaube nicht an Pflegefälle
Sie war mir gleich aufgefallen. Eine hochgewachsene ältere Dame mit weißem Haar. Ihre Augen strahlten mich an, als sie mir sagte, sie würde sich in dem Seminar Japanisches Heilströmen, das ich leitete, ganz nach vorne setzen, weil sie nur noch 30 % auf einem Ohr hören würde. Ansonsten sei sie ganz taub.
Oh je, dachte ich, das würde für mich recht anstrengend werden, wenn ich das ganze Wochenende überlaut reden müßte, damit Frau Sturm, so hieß die Teilnehmerin, meinen Ausführungen folgen konnte.
Aber meine Befürchtung war gänzlich überflüssig. Da ich ohnehin deutlich und akzentuiert spreche, konnte mich jeder der Anwesenden gut verstehen. Und Frau Sturm war ganz offensichtlich darauf trainiert, aufmerksam zuzuhören.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Apr 01

fuchsfabel.jpgDie Fabel vom Fuchs - Eine Geschichte, die nachdenklich macht
Eines Tages traf sich eine große Gruppe von Füchsen im Wald. Sie wollten einen Wettbewerb veranstalten. Es sollte aber etwas Besonderes sein. Man beratschlagte lange. Und so kamen die Füchse zu dem Entschluß, daß sie auf einen hohen Baum klettern wollten. Wer die Spitze als erster erreichte, sollte der Sieger sein.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mrz 29

„Alleinsein ist doof!“
Das ist das Motto des Level-Clubs Düsseldorf, der im nächsten Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert.
BIOLINE besuchte die 52-jährige Clubchefin Ilona Karstens in ihrem Hexenhäuschen in Düsseldorf, das sie gemeinsam mit ihrer Tochter Melanie bewohnt. Wir werden herzlich von den beiden empfangen. Zu dem Begrüßungskommando gehört auch der bildschöne Hund Zoe, ein Golden Retriever.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mrz 27

Wir leben in einer Umbruchzeit. Weltweit bahnt sie sich an. Frauen fordern die gleichen Rechte ein, wie Männer sie schon immer hatten

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Mrz 21

Die allermeisten Menschen sind davon überzeugt, daß Glücksgefühle sich auf seltene Augenblicke beschränken, die unerwartet und ohne Einflußmöglichkeit wie ein Geschenk im eigenen Schicksal vorkommen
Es heißt „flow“
Forscher in aller Welt dagegen wollen den Beweis antreten dafür, daß ein Glückszustand durchaus anhaltend sein, sich auf eine längere Zeitstrecke beziehen kann. Dieses Empfinden wird „flow“ genannt

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mrz 20

Ein heißer Wunsch trägt die Möglichkeit der Erfüllung bereits in sich
Es sind die Menschen, die durch ihre eigenen Zweifel das Realisieren ihrer Ideen verhindern

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Mrz 19

Es scheint Menschen zu geben, die das Unglück regelrecht anziehen.
Sie sind unfallgefährdeter als andere. Sie stolpern leichter. Sie werden viel öfter von Mitmenschen enttäuscht und betrogen. In ihrem Leben sind viel mehr Katastrophen enthalten als in dem anderer Leuten.
Woran aber liegt das?
Ist das Schicksal tatsächlich so ungerecht? Gibt es „die Lieblinge der Götter“? Das sind die Leute, die sich auf der Sonnenseite des Lebens befinden, denen alles zufällt. Ihnen scheint nie etwas zu geschehen. Und wenn, dann stehen sie lachend wieder auf, schütteln die Federn und sind augenscheinlich nicht wirklich und schon gar nicht dauerhaft beschädigt. Wie Phönix aus der Asche eben.

Weiterlesen »

\\ tags: ,