Okt 07

Homöopathische Mittel wirken oft innerhalb kürzester Zeit auf grundlegende Weise
Um die große Kraft der kleinen Kugeln (gemeint sind homöopathische Globuli) zu verstehen, greife ich am besten auf ein Fallbeispiel aus meiner Praxis zurück:
Vor ca. zwei  Jahren stellte sich eine junge Mutter mit ihrer damals zweijährigen Tochter vor. Das Kind litt schon wieder an einem Erkältungsinfekt mit laufender Nase, trüben Äuglein und einem locker klingenden Husten, der es im Schlaf störte. Die Mutter bestätigte mir, daß die Tochter derzeit von einer Erkältung in die nächste schlitterte. Immer fing es mit Ohrenschmerzen an, dann kamen Halsweh hinzu und später die Laufnase mit richtig grüngelbem Schnupfen. Ob die Bronchitis neu oder noch vom letzten Infekt sei, wisse sie nicht. Das Kind habe auch zu Anfang gefiebert, wobei aufgefallen war, daß nur eine Wange gerötet war. Schon aufgrund dieser Symptombeschreibung zeichnete sich für mich Pulsatilla (Küchenschelle) als homöopathisches Mittel ab, das ich dem Kind als Hochpotenz einmalig verabreichte.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,