Apr 03

Ich glaube nicht an Pflegefälle
Sie war mir gleich aufgefallen. Eine hochgewachsene ältere Dame mit weißem Haar. Ihre Augen strahlten mich an, als sie mir sagte, sie würde sich in dem Seminar Japanisches Heilströmen, das ich leitete, ganz nach vorne setzen, weil sie nur noch 30 % auf einem Ohr hören würde. Ansonsten sei sie ganz taub.
Oh je, dachte ich, das würde für mich recht anstrengend werden, wenn ich das ganze Wochenende überlaut reden müßte, damit Frau Sturm, so hieß die Teilnehmerin, meinen Ausführungen folgen konnte.
Aber meine Befürchtung war gänzlich überflüssig. Da ich ohnehin deutlich und akzentuiert spreche, konnte mich jeder der Anwesenden gut verstehen. Und Frau Sturm war ganz offensichtlich darauf trainiert, aufmerksam zuzuhören.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Mrz 16

Altes Volkswissen eignet sich zur Selbstanwendung
Vor meinem Besuch des Wochenendworkshops Japanisches Heilströmen studierte ich fleißig das Buch von Ingrid Schlieske. Neugierig gemacht durch die Fliege-Sendung, in der Frau Schlieske und ihr Buch vorgestellt wurden, erwartete ich nun, mich mit einer recht trockenen Angelegenheit beschäftigen zu müssen. Aber schon die Einführung des Buches ließ ahnen, daß ich mich statt dessen auf einen „munteren Weg“ begeben würde.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Feb 23

Das Gedächniss mit Hilfe von Meridianklopfen stärken
ch bewundere das Gedächtnis meiner Kollegin. Ich sagte ihr das während eines Gesprächs, bei dem sie (wieder einmal) mit ihrem fabelhaften Gedächtnis brillierte. Sie antwortete mir, ich könne das auch – was ich aber flapsig abtat mit dem Satz: „Ich merke mir nur Dinge, die ich nicht nachlesen kann.“
Das aber wollte meine Kollegin nicht akzeptieren. Sie musste mir tatsächlich erst einmal erläutern, wie sehr ich mich selbst mit einer solchen Einstellung blockiere. Klar, bei meinen Patienten hätte ich das genauso gesehen. Wie betriebsblind man doch ist in eigener Sache.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,