Eberesche (Sorbus aucuparia) Wacholder (Juniperus communis)
Okt 02

Obwohl der lateinische Name prunus auf eine Pflaumenart schließen läßt und ebenso die Volksnamen Haferpflaume oder Sauerpflaume, zählt diese Pflanze doch zu den Rosengewächsen. Eine Legende erzählt, daß sich bei der Kreuzigung der Dornenkranz um das Haupt Christus in einen blühenden Schlehenzweig verwandelte. Im Gedenken an dieses Wunder schmückte man früher am Karfreitag den Altar in der Kirche mit den weißen Blütenzweigen des Schlehenstrauches.
Auf kalkigem Waldboden an sonnigen Waldrändern oder Lichtungen ist der Strauch mit den dunkelblauen bis fast blauschwarzen Früchten zu Hause. Roh sind die Schlehen eigentlich erst nach dem ersten Frost einigermaßen genießbar, aber gekocht als Marmelade, Kompott oder gesüßter Saft entfalten sie ihren interessanten Geschmack.

Wirkung für die Gesundheit
Der Geschmack der Schlehe ist herb, und die Gerbstoffe wirken stark zusammenziehend. Die verschiedenen Inhaltsstoffe sind mild abführend, schmerzstillend und krampflösend. In der Volksheilkunde wird Schlehenmus oder -saft eingenommen zur Blutreinigung bei Rheuma, bei Magenbeschwerden und auch zur Stärkung des Abwehrsystems in bevorstehenden Erkältungszeiten. Der Saft hilft bei Nasenbluten und wird zum Gurgeln empfohlen bei Infektionen im Mund- und Rachenraum.

Die Inhaltsstoffe des Schlehendorns
Gerbstoffe, Fruchtsäure, Vitamin C und Amygdalin.

Schlehensaft selber machen:
Die frisch nach dem ersten Frost geernteten Schlehen werden abgewaschen und in einem Topf mit kochendem Wasser übergossen, mit einem Tuch abgedeckt und 1-2 Tage stehengelassen. Der Saft wird dann abgegossen und mit Zucker im Verhältnis 1:2 (z.B. 400 g Zucker auf 800 ml Saft), unter ständigem Rühren (Achtung: viel Schaumbildung!) aufgekocht. Nach mehrmaligem Aufkochen wird der Saft dann in Flaschen abgefüllt und sterilisiert.

Artikel: Bioline-Magazin (Ingrid Schlieske)


Verwandte Beiträge:
  • Wacholder (Juniperus communis)
  • Die Preisselbeere
  • Waldbeeren
  • Pannacotta mit Waldfrüchten
  • Eberesche (Sorbus aucuparia)

  • \\ tags: , ,

    Kommentar abgeben

    Bitte Einloggen um einen Kommentar abzugeben.