Schmerzen endlich weg durch M.E.T. Akupunktur ist überaus wirksam
Sep 04

Milchfermente dienen der Gesundheit des DARMS
Der Zustand des Darms ist weitgehend ausschlaggebend für unser Wohlbefinden. Der Darm ist einerseits für die Verarbeitung der Nahrung zuständig, andererseits ist er der Sitz für den allergrößten Teil der Immunabwehr, die dem Körper als Waffe gegen Krankheiten zur Verfügung steht.

Auf den Zustand der Darmschleimhaut kommt es an, ob Viren und Bakterien die Immunbarrieren überwinden, ob sie zu Erkrankungen führen, oder ob sie von der Abwehr eliminiert werden können.
Verfügt der Mensch über eine strahlende Gesundheit, bedeutet das nicht, dass er durch Zufall von Krankheiten verschont blieb, sondern, dass seine Immunabwehr ihn schützt und beim Krieg gegen alle Angriffe von außen die Oberhand behält.
Die Rede ist dabei in allererster Linie von Darmgesundheit.
Den Missbefindlichkeiten, die mit dem Darm zusammenhängen, wird oftmals viel zu wenig Bedeutung beigemessen. Dabei können sie langfristig zu ernsthaften chronischen Darmerkrankungen führen.
Sie fangen meist recht harmlos an und verursachen zunächst nur kleinere Beschwerden, wie Durchfall, Blähungen, unbestimmte Bauchschmerzen oder Übelkeit.
Wird die Ursache nicht erkannt und therapeutisch behandelt, können die Folgen möglicherweise irreparabel sein.


Die häufigsten Darmerkrankungen
und Erkrankungen, die mit dem Zustand des Darms in Zusammenhang stehen
(Aufzählung)
- Divertikeln
Ausstülpungen in der Darmwand (davon sind 2/3 unserer Mitbürger betroffen. Bei vielen bleibt das unbemerkt)
- Diverticulitis
Die Ausstülpungen entzünden sich. Es droht Austreten des Darminhaltes in den Bauchraum (lebensbedrohlich)
- Colitis ulcerosa
Diffuse, kontinuierliche Entzündung der Dickdarmschleimhaut
- Morbus Crohn
Unspezifische Entzündung, die alle Abschnitte des Verdauungstraktes befallen kann
- Infektions-Diarrhoe
Durchfallerkrankung, die durch Viren ausgelöst wird
- Immunschwäche
ist Grund für viele Infektionen im Körper
- Atemwegserkrankungen
stehen oft im Zusammenhang mit einer geschädigten Darmflora
- Vagina-Pilzinfektionen
breiten sich aus, wenn das mikrobiologische Gleichgewicht in den Darm- und Vaginal-Schleimhäuten gestört ist

Woran aber liegt es, dass dieses geniale Schutzsystem aus dem Gleichgewicht geraten kann?

Die Gründe dafür können vielfältig sein und werden nicht immer mit Funktionsstörungen des Darms in Zusammenhang gebracht.
Sie können physische, aber auch psychische Ursachen haben.
Beispiele dafür sind:

  • Nahrungsumstellung, z.B. auf Reisen
  • Umwelteinflüsse, wie z.B. Raumgifte und Smog
  • negativer Stress, Überarbeitung
  • Ängste und Depressionen
  • Vergiftungen durch Medikamente und Nahrungsmittelzusatzstoffe, wie Konservierung u.a.
  • Schwermetallbelastung aus Amalgam oder durch Nahrungsmittel
  • Antibiotika und Hormontherapien
  • wertlose Ernährung, wie raffiniertes Mehl, Zucker, hormonbelastetes Fleisch, Brot mit unnatürlichen Zusätzen u.a.
  • Alkohol und Nikotin
  • Bewegungsmangel, dadurch fehlt Massagewirkung
  • Ernährung, die zu Verstopfungen führt, zu wenig Ballaststoffe und Gemüse
  • Belastung durch Pestizide und chemischen Dünger

Die wichtigste Darmpflege besteht aus einer gesunden Ernährung. Es reicht jedoch nicht, den Darmtrakt zu entlasten, statt ihn zu belasten.
Damit eine gesunde Darmflora wieder hergestellt werden kann, bedarf es intensiver Unterstützung. Dazu empfehlen sich Milchfermente und Probiotika.


Aufbau einer gesunden Darmflora
Eine Reihe von Studien belegen, dass ein neues Mittel die physiologische Zusammensetzung der Darmflora optimal fördert. Dieses Mittel heißt VIVILACT und enthält die wichtigen Milchsäurebakterien Lactobacillus acidopholus, -bifidus, -bulgaricus und Lactobacillus lactis. Diese Bakterien bilden auch rechtsdrehende Milchsäuren, die für das Darmmilieu unerlässlich sind.

VIVILACT gibt es in der Apotheke, kann aber auch im Versandhandel bestellt werden.



Der Darm ist die Wurzel der Gesundheit
Bei jeder Art von ernsthaften Erkrankungen ist es ratsam, die Basis, nämlich den Darm, einer gründlichen Regeneration zu unterziehen. Damit ist die Basis geschaffen für die Wirksamkeit therapeutischer Maßnahmen.
Und – Darmgesundheit ist die beste Prophylaxe überhaupt. Milchfermente sind ein natürliches Mittel, um die Darmschleimhaut wieder zu harmonisieren.

Artikel: Bioline Magazin


Verwandte Beiträge:
  • Der Darm ist die Wurzel der Gesundheit
  • Was zeichnet eine gesunde Ernährung eigentlich aus?
  • Übersäuerung
  • Afa-Alge
  • Für immer jung?

  • \\ tags: , ,

    Kommentar abgeben

    Bitte Einloggen um einen Kommentar abzugeben.