Was auf den Magen schlägt Das Pflegen der Opferrolle
Jun 02

Aloe Vera die unscheinbare Wunderpflanze soll zur Schönheit Kleopattas und Nofretetes beigetragen haben. Alexander der Große nahm sie mit auf seine Feldzüge. Christoph Kolumbus ließ Verletzte mit Aloe Blattgel behandeln. Hippokrates empfahl die Wüstenpflanze bei Magen-Darm-Beschwerden, und in der chinesischen Medizin des 16. Jahrhunderts wurde sie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen verwendet.


Aloe Vera gehört seit über 10 Jahren in mein Behandlungskozept. Anfangs setzte ich sie als Pulver des gesamten Blattes zur Giftausleitung und zur Stärkung der Abwehrkräfte ein. Bei richtiger Dosierung waren die Ergebnisse überzeugend.
Später lernte ich das Blattgel, also das Innere aus der Aloe Pflanze, als Nahrungsergänzungsmittel kennen. Da ich meinen Patienten seit vielen Jahren verschiedenste Vitalstoffe zu ihrer Ernährung dazugab, war ich positiv überrascht von den neuen Möglichkeiten mit dem Aloe Vera Blattgel. Es stellte sich bei meinen Behandlungen heraus, dass das Gel mit seinen über 350 Inhaltsstoffen bei verschiedensten Erkrankungen seine Wirkung zeigt. Vor allem ist es für mich das beste Basismittel zur Vorbeugung gegen Krankheiten für die tägliche Anwendung. Dazu kommt, dass das Gel wunderbar geeignet ist für ein natürliches Anti-Aging. Bei innerer und äußerer Anwendung verjüngt sich die Haut sichtbar.
Natürlich muss die Qualität stimmen. Die besten Erfahrungen habe ich in meiner Praxis gemacht mit dem Trinkgel, dem Preiselbeerkonzentrat zugesetzt ist (erhöhter Vitamin C Anteil) und dem Trinkgel mit dem Zusatz von Chondroitin- und Glucosaminsulfat (erhöhte Entgiftungswirkung).


Aloe Vera, das Multitalent.
Das Blattgel schafft für die Nahrungsaufnahme, für die Verwertung aller wichtigen Nährstoffe und für die Ausscheidungsorgane die optimalen Voraussetzungen im Körper. Deshalb ist das Aloe Gel solch ein Multitalent. Ich empfehle es stets begleitend zu meinen Behandlungen und als Kur; z.B. unterstützt Aloe Gel das Abnehmen in hervorragender Weise.

Es kommt darauf an, dass jede einzelne Körperzelle mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt wird. Das Trinkgel der Aloe Vera bahnt den Weg der Nährstoffe über die Verdauung und über die Blutgefäße zu den Zellen. Ein schlecht funktionierender Darm kann nichts aufnehmen und zu enge Blutgefäße können nicht richtig transportieren. Aloe Vera Gel reguliert die Darmtätigkeit und verbessert den Blutfluss bis in die kleinsten Gefäße zu den Zellen.

Das Blattgel aus der Aloe Vera erhöht den Erfolg der Trennkost-Ernährung und sorgt für eine gute Entgiftung.

Artikel: Bioline-Magazin


Verwandte Beiträge:
  • Kann man Jugend kaufen?
  • Wie schnell tickt Ihre Lebensuhr?

  • \\ tags: , ,

    Kommentar abgeben

    Bitte Einloggen um einen Kommentar abzugeben.