Was zeichnet eine gesunde Ernährung eigentlich aus?
Jan 12

Viele Menschen fürchten sich vor dem berüchtigten Jojo-Effekt: Nach der schnellen Gewichtsabnahme kehren die Kilos zurück, und zwar oft noch vermehrter, als man bei der Ausgangslage gewogen hat. Doch welche Wege gibt es, sein Gewicht ohne einen Rückfall zu verlieren? Und wie gesund sind diese Methoden für den Körper?

Vorsicht vor drastischem Ehrgeiz!

Wer sein Körperfett schnellst möglich reduzieren will, der sollte diszipliniert handeln und sich an einige Regeln halten – nicht ratsam ist, sich selbst zu viel zuzumuten. Kalorien reduzieren durch ausbleibende Mahlzeiten und Fett verbrennen durch extrem viel Sport – diese Kombination scheint schnell zu gehen, schadet dem eigenen Körper jedoch immens. Wer sein Sportlevel erhöht, der benötigt Energie, um seinen Körper leistungsfähig zu halten. Erst ein leistungsfähiger Körper ist überhaupt bereit, gegen das Übergewicht in die Schlacht zu ziehen.

Die Ursachen anpacken!

Übergewicht kann viele Ursachen haben. Neben mangelnder Bewegung, ist das überproportionale Körpergewicht aber oft kalorienhaltigem Essen geschuldet. Eines der Hauptprobleme liegt an der Tatsache, dass Menschen nicht nur essen wenn sie ein Hungergefühl verspüren – Frust, Langeweile und Stress lassen uns essen, obwohl wir nicht hungrig sind. Doch wie lässt sich das vermeiden?

Essen aus Frust

Gefühle können eine starke Rolle in der Ernährung spielen – wer frustriert, genervt oder traurig ist, greift gerne einmal zu viel in die Naschdose. Ein paar Tipps können helfen, diese Art der Kalorienzunahme zu stoppen: • Den Ärger ansprechen, um ihn aus dem Weg zu räumen • Entspannungsübungen und Wohlfühlzonen beruhigen und lassen das Frust-Essen vergessen

Essen aus Langeweile

Wer kennt es nicht, den berühmten Gang zum Kühlschrank, weil man sonst nichts anderes zu tun hat? Essen sollte nicht zum Zeitvertreibt werden! Folgende Tipps bieten Alternativen: • Sport! Der perfekte Zeitvertreib gegen Langeweile und unerwünschte Pfunde • Einem Hobby nachgehen oder etwas unternehmen – frische Luft tut gut • Freunde besuchen oder sich mit einem guten Buch ablenken

Essen aus Stress

Gerade auf der Arbeit ist Stress ein Dauerbegleiter vieler Menschen. Ein negativer Effekt: Wer gestresst ist, isst oft mehr. Ein paar Tipps können diesen unnötigen Konsum stoppen: • Alle Snacks aus der Reichweite des Arbeitsplatzes entfernen • Stress möglichst vermeiden – Arbeiten umverteilen und Pausen einlegen • In der Mittagspause ausgewogen ernähren und satt essen – zudem viel Trinken Was wirklich hilft!

Da die Ursachen für häufigen Kalorienkonsum nun angegangen werden können, fehlt nur noch der Schlachtplan gegen das bereits vorhandene Körperfett. Hierzu findet man zahlreiche Methoden im Internet um möglichst schnell abzunehmen, doch welche Diät-Pläne helfen wirklich? Und wovon lässt man lieber die Finger?

Abzuraten ist in diesem Fall von den berüchtigten „Crash-Diäten“, welche die Nahrungszufuhr auf ein Minimum drosseln und dem Körper so unter eine starke Belastung stellen. Die Einseitigkeit der Crash-Diäten führt zu einem schnellen Verlust an Körpergewicht – ist jedoch nicht nur sehr ungesund, sondern ruft oft den Jojo-Effekt auf den Plan. Bekannte und sehr umstrittene Diäten sind hierbei die Kohlsuppen- und die Zitronensaft-Diät. Die geringe Aufnahme von Energie durch die monotone Ernährung ist für Körper und Geist eine wahre Tortur.

Wer wirklich erfolgreich und gesund abnehmen möchte, für den ist eine langfristige Ernährungsumstellung ein Muss! Denn nur wer sich dauerhaft ausgewogen und gesund ernährt, bekommt seine überschüssigen Kilos in den Griff und verhindert eine erneute Gewichtszunahme. Vollkornprodukte, eiweißhaltige Nahrungsmittel, Fisch, Putenfleisch sowie viel Obst und Gemüse stärken nicht nur das Immunsystem und machen satt, sie liefern dem Körper auch die nötigen Energien, bei geringem Kaloriengehalt. Doch nur die perfekte Kombination machts – ohne Sport geht es nicht! Mit der richtigen Sportart, wird der Fettstoffwechsel aktiviert und bietet somit die perfekte Unterstützung zur ausgewogenen Ernährung. Radfahren, Joggen und Schwimmen sind besonders beliebt, wenn es darum geht, gemeinsam mit einer gesunden Lebensweise die Fettpölsterchen zum Schmelzen zu bringen.