Die Magnetfeld-Therapie Hämorrhoiden
Sep 14

Wer das Privileg genießt, eine Birne zu kosten, die am Baum reifen konnte, wird geneigt sein, sie zur Königin der Früchte zu küren.
Völlig zu Unrecht wird der Birne längst nicht die Bedeutung des Apfels zugeschrieben, obwohl sie diesem in Bezug auf Nährstoffe um nichts nachsteht. Beide sind allerdings geschmacklich in keiner Weise zu vergleichen – und auch nicht in ihrer Verwendung in der Küche.
Die Birne ist aufgrund ihrer Säurearmut für magen- und darmempfindliche Menschen gut bekömmlich. Sie nimmt bei Schlankheitskuren eine besonders wichtige Rolle ein, weil sie durch ihre milde Fruchtsüße eine empfehlenswerte Alternative zu Süßigkeiten ist.

Die Birne ist eine uralte Kulturpflanze, von der im 17. Jahrhundert alleine in Frankreich bereits etwa 300 Sorten bekannt waren. Die heutige Anzahl verschiedener Züchtungen dürfte in der Alten und Neuen Welt etwa 5000 Sorten betragen. Dennoch kommen nur wenige davon in den Handel, weil die Birne für die Lagerung zu empfindlich ist. Deshalb wird sie in unreifem Zustand geerntet und reift in der sorgsam gestalteten Verpackung nach.
Gängige Sorten, die uns bekannt sind, nennen sich:

  • Alexander Lukas
  • Clapps Liebling
  • Gellerts Butterbirne
  • Gräfin von Paris
  • Williams Christ
  • Gute Luise

Birnen in der Küche – ein feiner Genuss
Die meisten Menschen beschränken ihren Birnenkonsum auf frisches Obst, mit oder ohne Schale. Damit lernen sie die einzigartige Geschmacksvielfalt dieser Früchte nicht wirklich kennen. Gekocht kennen wir eigentlich nur Birnenkompott mit Nelken.


Es gibt aber sehr fantasievolle Zubereitungen

  • Hinreißend schmecken leicht gesalzene, gebratene Birnenscheiben mit Zimt-Schlagsahne
  • Überwältigend im Geschmack und ratz fatz zubereitet ist eine Mandelbodentorte mit reifen Birnenwürfeln in Vanille-Mascarponecreme (mit Zimt bestreut)
  • Ein leckeres Dessert: Joghurt, Zimt, Birnendicksaft mit Birnenwürfeln vermischt, Walnussstücke
  • Soja oder Fleischgerichte bekommen mit gebratenen Birnenscheiben oder -würfeln die interessante Note
  • Sojamilch vermischt mit frischem Birnenmus und einem Schuss Zitronensaft – hmm
  • Birnenwürfel in Birnengeist und Birnendicksaft – köstlich

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Birnen zu genießen, nur etwas Abenteuerlust gehört dazu, mal auszuprobieren, was in keinem Rezeptbuch zu finden ist

Die Birne heilt …

  • sie hat gute Eisenwerte und empfiehlt sich bei Blutarmut
  • Kalium hilft zu entwässern
  • Phosphorgehalt stärkt das Nervensystem

Leider weisen einige Birnensorten in ihrem Fruchtfleisch kleine Steinzellen auf. Das sind winzige, harte Gebilde. Dadurch kann es zu Blähungen kommen. Wer dahingehend etwas empfindlich ist, wählt Züchtungen mit feinerem Fruchtfleisch, wie zum Beispiel die Gute Luise.


Birnenholz
Besonders schöne und edle Möbelstücke werden aus diesem feinen Holz hergestellt. Leider lässt es sich nur schwer bearbeiten und neigt bei der Trocknung zur Rissbildung. Dieser Fakt und die attraktive Struktur sind der Grund dafür, dass man beim Erwerb von Birnenholz-Möbeln ziemlich tief in die Tasche greifen muss.

Autorin: Ingrid Schlieske

Buchtipps zu diesem Artikel:
Kochbuch zur Trennkost
Soja, Tofu und Co

Weiterführende Links hierzu:
Gesundes Kochen und Ernähren


Verwandte Beiträge:
  • Energie für den Körper
  • Was zeichnet eine gesunde Ernährung eigentlich aus?
  • Süßes genießen trotz Diabeteserkrankung?
  • Viel zu viel Getreide
  • Übersäuerung

  • \\ tags: , , ,

    Kommentar abgeben

    Bitte Einloggen um einen Kommentar abzugeben.