Jan 12

Nur Mut – der Saunabesuch erweist sich nach der Gewöhnungsphase als ur-gesundes Vergnügen
“Geht es Dir gut, Manfred?” frage ich mit einem aufmunternden Lächeln. Das zustimmende Nicken des 50-jährigen, stark überge-wichtigen Mannes kommt prompt, nur sein Gesichtsausdruck verrät, daß er sich wohl noch nicht ganz sicher ist, ob dies hier der richtige Ort für ihn sei. Mein Blick schweift weiter in die kleine Runde, in der alle mehr oder weniger konzentriert daliegen und an die naturfarbene Holzdecke blicken. Bei allen geht der Atem nach meiner Anweisung ruhig: ein – aus, ein – aus.
Bei Sarah, einer zierlichen und zerbrechlich wirkenden 18-Jährigen mit porzellanweißer Haut und niedrigem Blutdruck haben sich über der Oberlippe viele kleine Schweißperlen gebildet.

Weiterlesen »

Aug 05

Wie gut sind Sie zu Ihren Geh-Werkzeugen?
Werden sie so gehegt und gepflegt, wie es ihnen zusteht? Schließlich gehen und stehen wir auf ihnen — ein Leben lang…!

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Mai 21

Stress, Verspannungen, Schlaflosigkeit, burn-out-Symptome, das sind wohl die häufigsten Begleiterscheinungen, die unsere heutige, lärmgeplagte Zeit mit sich bringt. Noch dazu muss alles in größer Eile abgewickelt werden.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Mai 10

Die Jahreszeit trägt viel zum Glücklichsein bei, wenn, ja wenn man die Signale wahr-nimmt…
Mir ist so unruhig und kribbelig. Eigentlich weiß ich gar nicht so recht warum. Irgendwie fühle ich mich so leicht, so aufgekratzt, so flatterig.
Ob das die berühmten Frühlingsgefühle sind, von denen alle Welt spricht?
Ich frage meine Arbeitskollegin Tatjana, aber von der kriege ich als Antwort nur einen „Bist Du noch ganz dicht?-Blick“.
Na ja, nach Frühling sieht es wirklich nicht direkt aus. Leichter Nieselregen klopft ans Bürofenster, die Wolken zeigen sich seit Tagen in einem langweiligen Grauton, und überhaupt hat dieses trübe Wetter ja wohl nur wenig mit Frühling zu tun.
Trotzdem, aus unerklärlichen Gründen sticht mich anscheinend der Hafer.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Jun 09

Genau dafür haben wir von der Schöpfung unsere 5 Sinne erhalten
Sicherlich geht es Ihnen auch manchmal so wie mir heute. Die Zeit drängt, die Bahn wartet nicht, die Telefonrechnung muß heute bezahlt werden, die Katze kriegt ihre letzte Impfung, der Chef will mich sprechen, jetzt sofort… Hetze vom Aufstehen bis zum Schlafengehen.
Wo bleibe ich, wer hört meinen Magen verärgert knurren, was ist mit meinem Hunger???
Jetzt nicht, keine Zeit, später, nachher, vielleicht in einer Stunde,…

Weiterlesen »

\\ tags: , , , , ,

Feb 10

Stress, Verspannungen, Schlaflosigkeit, burn-out-Symptome, das sind wohl die häufigsten Begleiterscheinungen, die unsere heutige, lärmgeplagte Zeit mit sich bringt. Noch dazu muss alles in größer Eile abgewickelt werden.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Apr 30

Spiel und Spaß mit der Poolnudel
Haben Sie sich nicht auch schon gewundert, warum so viele Menschen, begleitet von langen Schaumstoffwürsten, durch die Gegend wandern? Meist in See-, Strand- oder Schwimmbadnähe werden gerade in diesen Tagen immer mehr dieser merkwürdigen Dinger gesichtet. Obwohl mir das Ganze gar nicht so recht geheuer vorkam und weil ich dauernd an E.T., den freundlichen Außerirdischen, denken mußte, habe ich meinen ganzen Mut zusammengefaßt und eine buntbepackte Familie gefragt, was es damit auf sich hat. Die Kinder quietschten vor Lachen und sahen mich ungläubig an, aber die Mutter gab mir dann doch bereitwillig im Vorbeigehen folgende Auskunft: „Die bunten Dinger heißen Poolnudel (engl.: pool = Schwimmbecken, Noodle = Rolle) und sind leichte Schaumstoffrollen mit einem Durchmesser von 7 cm und einer Länge von 160 cm.“ Mehr konnte ich von der netten Familie nicht erfahren, denn alle strömten schnellen Schrittes und zielsicher weiter in Richtung Baggersee. Meine Freundin Lucia, eine Physiotherapeutin, klärte mich dann eingehender auf. Während die Poolnudel vor einigen Jahren nur für die therapeutische Arbeit im Wasser benutzt wurde, hat sie sich heute einen festen Platz als Schwimmgerät, besonders in den Kinderherzen, erobert.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Apr 25

Gesundheitspflege mit Hand und Fuß
Die Fußreflexzonenmassage (FRZ-Massage) ist schon seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der natürlichen Behandlungsmethoden und wird auch von einigen Krankenkassen mittlerweile anerkannt. Ich hatte das große Glück Ende der 80er Jahre diese Methode in einem norddeutschen Krankenhaus anwenden zu können. Patienten, die mit einer unklaren Krankheitsursache eingeliefert wurden, mußten normalerweise meist viele verschiedene Diagnoseuntersuchungen über sich ergehen lassen. Dank meines hervorragenden Chefarztes für innere Medizin, der immer zum Wohle des Patienten arbeitete, war eine der ersten Behandlungen immer eine Fußreflexzonenmassage.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,