Apr 23

Mineralwasser – aber welches?
Wir wissen längst, daß es dringend erforderlich ist, genügend zu trinken. Wieviel ist aber genügend? Und was soll man denn eigentlich bevorzugt trinken, um den Erfordernissen des Körpers gerecht zu werden?

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Feb 23

Soja besteht zu sehr hohem Anteil aus Rohproteinen.
Durch den hohen Eiweißgehalt ist es somit eine wertvolle Nahrung für Mensch und Tier.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Feb 09

Der griechische Arzt Hippokrates sagte schon vor über 2000 Jahren: „Nahrung soll Eure Medizin und Medizin Eure Nahrung sein“.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Jan 12

Jeder ist von meinen Kürbisgerichten hellauf begeistert und fragt sich und mich, weshalb dieses attraktive und gesunde Gemüse nicht längst Einzug gehalten hat in alle Haushalte. So mancher Restaurantchef würde mit einer Kürbissuppe auf seiner Speisekarte Furore machen und alleine deshalb Berühmtheit erlangen in seiner Region. Wohlgemerkt, ich spreche hier von dem kleinen Hokkaido-Kürbis, nicht von den Riesenungetümen, die in Omas Garten lagerten. Weiterlesen »

\\ tags: ,

Nov 17

Kohlrabi - Brassica oleracea var. gongylodes
Die Kohlrabis, die ich meiner Großmutter aus dem Gartenbeet stibitzte, schmeckten anders als die Knollen, die ich heute auf dem Markt erstehe. Mir ist noch gut erinnerlich, wie intensiv der Kohlrabi-Genuß war. Und auch die leichte Schärfe habe ich direkt noch auf der Zunge.
Schade, dieses typische Geschmackserlebnis kann man heute kaum mehr haben. Es ist einfach weggezüchtet worden. Wohl wegen des hocheffizienten Massenanbaus…
Dennoch ist auch in diesen Zeiten die feine Knolle noch sehr empfehlenswert für den Speisezettel.

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Okt 13

Grüner Tee - Wellness zum Trinken - jeder Schluck ein gesunder Genuß
Wenn wir der Legende Glauben schenken dürfen, dann war die Entdeckung des Grünen Tees ein reiner Zufall. Ein chinesischer Kaiser ließ ca. 2700 Jahre vor Christus durch seinen Diener heißes Wasser zum Trinken aufkochen, als einige Blätter in den Wasserkessel fielen. Das Wasser nahm daraufhin eine goldgelbe Farbe an und verbreitete einen angenehmen Duft. Der Kaiser probierte das außergewöhnliche Wasser und war sehr überrascht über den aromatischen Geschmack, und somit konnte der Siegeszug des Grünen Tees von China aus seinen Weg um die Welt antreten. Weiterlesen »

\\ tags:

Okt 02

In früheren Sagen und Märchen galt der Wacholder als geheimnisvolles Gewächs, aus dessen Beeren ein magischer Trank zubereitet wurde, mit dem man in die Zukunft sehen konnte. Wacholder war ein Lichtbringer und schützte so vor Hexen, Zauberern und bösen Geistern. Aus diesem Grund findet man wahrscheinlich auch heute noch dann und wann Wacholderbüsche auf alten Friedhöfen. Wacholder gehört zu den Nadelhölzern und wächst im sonnigen, trockenen Nadelwald. Die runden, blauschwarzen Früchte sind ab Oktober reif. Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Okt 02

Obwohl der lateinische Name prunus auf eine Pflaumenart schließen läßt und ebenso die Volksnamen Haferpflaume oder Sauerpflaume, zählt diese Pflanze doch zu den Rosengewächsen. Eine Legende erzählt, daß sich bei der Kreuzigung der Dornenkranz um das Haupt Christus in einen blühenden Schlehenzweig verwandelte. Im Gedenken an dieses Wunder schmückte man früher am Karfreitag den Altar in der Kirche mit den weißen Blütenzweigen des Schlehenstrauches.
Auf kalkigem Waldboden an sonnigen Waldrändern oder Lichtungen ist der Strauch mit den dunkelblauen bis fast blauschwarzen Früchten zu Hause. Roh sind die Schlehen eigentlich erst nach dem ersten Frost einigermaßen genießbar, aber gekocht als Marmelade, Kompott oder gesüßter Saft entfalten sie ihren interessanten Geschmack. Weiterlesen »

\\ tags: , ,