Okt 08

Mit der Aromatherapie kann man anregende oder beruhigende, ausgleichende, krampflösende, schmerzlindernde oder entzündungshemmende Wirkungen erzielen.
Man verwendet dazu die duftenden Stoffwechselprodukte von Pflanzen – die ätherischen Öle. Ätherische Öle sind hochgradig flüchtig, das heißt, dass Duft und Wirkung sich mit Sauerstoffeinwirkung verlieren. Werden sie über den Riechnerv aufgenommen, wirken sie an einem Teil des Gehirns, der Atmung, Herztätigkeit, Hormonhaushalt sowie Kreativität und Lebenswillen beeinflusst.
Jeder Körper reagiert auf Gerüche. (Sicher ist auch Ihnen schon einmal beim Geruch einer Zitrone das Wasser im Mund zusammengelaufen).

Weiterlesen »

\\ tags: ,