Mrz 10

Es geht auch ohne Hormone oder andere Medikamente
In meiner Praxis habe ich schon vielen Patientinnen beigestanden, wenn sie meinen Rat gesucht hatten, für die schwierigsten Jahre, die eine Frau durchzumachen hat. Es geht hier um nichts Geringeres als den „Wechsel“ aus der Zeit der Fruchtbarkeit in die für viele Frauen „undefinierbare“ Zeit danach.
Bange fragt man sich: „Was kommt nun? Bin ich als Frau unattraktiver? Ist die Zeit der Weiblichkeit vielleicht sogar vorbei? Beginnt jetzt das Alter?“
Viele von diesen Ängsten lassen sich durch gute Gespräche, für die ich mir grundsätzlich viel Zeit nehme, lösen.
Das „Frau-Sein“ der Empfängnis-Jahre war schließlich ebenfalls reichlich befrachtet. Ewig plagte man sich mit der Frage nach der Möglichkeit der Schwangerschaft. Auch die monatliche Phase der Menstruation ist für viele Frauen kein Spaziergang. Erst recht nicht die Tage davor (Prämenstruelles Syndrom).

Weiterlesen »

\\ tags: ,

Mrz 10

Östrogen - Wunder-Hormone gegen Herzinfarktrisiko, Wechseljahrsbeschwerden und für stabilere Knochen?

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Apr 26

Wir wissen, dass die chemische Formel für Wasser H²O ist, d.h. es kommen zwei Wasserstoffatome auf ein Sauerstoffatom. Dieses Verhältnis 2:1 finden wir aber nur in Wasser mit einem pH-Wert von 7, wenn die Anzahl der H+-Ionen und der OH–Ionen gleich ist. Da basisches Wasser weniger H+-Ionen besitzt als OH–Ionen, hat dieses Wasser mehr Sauerstoffatome als die Hälfte der Wasserstoffatome. Andersherum hat saures Wasser mehr H+-Ionen als OH–Ionen und weniger Sauerstoffatome als die Hälfte der Wasserstoffatome.

Weiterlesen »

\\ tags: , ,

Apr 26

Wasser ist ein starkes Lösungsmittel und enthält viele unsichtbare Zutaten. Mineralien, Sauerstoff, Nährstoffe, Schlacken, Schadstoffe usw.. Im Körper zirkuliert Blut (das zu 90 Prozent aus Wasser besteht), das Nährstoffe und Sauerstoff bringt und Schlacken und Kohlendioxid mitnimmt. Alle Substanzen in unserem Körper sind durch das Blut dorthin gebracht worden und können auch nur durch das Blut wieder mitgenommen werden.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Apr 26

Seit Urzeiten suchen die Menschen nach Unsterblichkeit. Die Geschichte zeigt uns, dass in fast allen Kulturen die Menschen nach dem Jungbrunnen gesucht haben oder nach besonderen Kräutern, die ihr Leben verlängert sollten.
Theoretisch sind wir unsterblich. Ei und Samen verbinden sich und bringen neue Zellen und neues Leben hervor. Dieses neue Leben bildet wieder Ei und Samen und formt neues Leben. Anders ausgedrückt: Keimzellen sterben nie. Ein Teil von uns lebt weiter und weiter in neuem Leben ohne Ende.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Apr 25

Vitamine werden benötigt für das Funktionieren des Stoffwechsels. Ihre Aufgabe besteht in einer Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Eiweißen und Mineralstoffen, sie sorgen für deren Ab- beziehungsweise Umbau und dienen somit auch der Energiegewinnung. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes Vitamin erfüllt bestimmte Aufgabe.
Weiterlesen »

\\ tags: ,

Apr 03

Ich glaube nicht an Pflegefälle
Sie war mir gleich aufgefallen. Eine hochgewachsene ältere Dame mit weißem Haar. Ihre Augen strahlten mich an, als sie mir sagte, sie würde sich in dem Seminar Japanisches Heilströmen, das ich leitete, ganz nach vorne setzen, weil sie nur noch 30 % auf einem Ohr hören würde. Ansonsten sei sie ganz taub.
Oh je, dachte ich, das würde für mich recht anstrengend werden, wenn ich das ganze Wochenende überlaut reden müßte, damit Frau Sturm, so hieß die Teilnehmerin, meinen Ausführungen folgen konnte.
Aber meine Befürchtung war gänzlich überflüssig. Da ich ohnehin deutlich und akzentuiert spreche, konnte mich jeder der Anwesenden gut verstehen. Und Frau Sturm war ganz offensichtlich darauf trainiert, aufmerksam zuzuhören.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,

Mrz 22

Wohl kaum ein anderes Thema dürfte heute so aktuell und so wichtig sein wie die Gesunderhaltung. So möchten wir nicht versäumen, unsere Leser auf ein wirklich informatives Buch aufmerksam zu machen, das echte Hilfsangebote macht, die noch dazu leicht nachzuvollziehen sind.

Weiterlesen »

\\ tags: , , ,